Persönlich engagiert - sozial im Alltag - bemerkenswert im Angebot

 

Seit 1918 - dem Gründungsjahr des Frauenvereins Biglen - liegt sein Tätigkeitsgebiet im Lösen sozialer Aufgaben. Die Anforderungen an den Verein veränderten sich im Laufe der Zeit, das Engagement der Mitglieder verstärkte sich. Mit lokaler Verankerung in Biglen wirkt der Verein regional und über die Region hinaus:

 

engagiert - sozial - bemerkenswert.

 

Schon im Jahr 1893 fanden sich in der Gemeinde Biglen tatkräftige, praktische Frauen zusammen, um in gemeinsamer Arbeit und mit persönlichem, materiellem Einsatz die Not der Armen zu lindern. Es war mehr ein loser Zusammenschluss denn ein Verein, der die engagierten Frauen verband. Es brauchte dazu keine Statuten. Mit der Aufstellung von Statuten im Jahre 1918 änderte sich das Bild. Seit dieser Zeit besteht ein rechtskräftiger Verein.

Das der Verein immer beweglich und lebendig blieb, dazu haben die zahllosen Frauen beigetragen, deren Namen selten irgendwo genannt sind, die aber in Treue und Beständigkeit im Verein arbeiten.

Manche Institution in der Gemeinde wurde vom Frauenverein in Angriff genommen und ging später an die Gemeinde über. Heute denkt kaum mehr jemand daran, dass z.B die hauswirtschaftliche Fortbildungsschule, die Heimpflege (heutige Spitex) und der Kindergarten ihren Anfang beim Frauenverein hatten.

zum Vormerken

Fest zum 100-jährigen Jubiläum des Vereins. 26. und 27. Mai 2018. Detailliertes Programm folgt!

© GFB 2014 - Gemeinsam für Biglen